Wer ist die Crowd? – Ein paar Zahlen

Der Trend Crowdsourcing ist schon lange kein Trend mehr, sieht man sich die zahlreichen Plattformen und die noch zahlreicheren Mitmacher an. Doch wer ist die Crowd, von der immer wieder gesprochen wird?

Seit einigen Jahren ist das Thema Crowdsourcing in ganz unterschiedlichen Bereichen in der deutschen Wirtschaft angekommen. Das Internet ermöglicht den schnellen und einfachen Zugang zu zahlreichen kompetenten Menschen, die zu einem Teil der täglichen Arbeit von großen (und kleinen) Unternehmen werden. Es sind Designer, IT-Spezialisten oder Texter, die sich tagtäglich mit Crowdosurcing-Jobs auseinandersetzen. Die Crowd setzt sich aus so unterschiedlichen Personen zusammen, dass man vor einigen Jahren sicher noch auf ungläubige Gesichter gestoßen wäre, hätte man ein heutiges Crowdsourcing-Szenario beschrieben: Menschen aus aller Welt, vom Studenten über die Hausfrau bis hin zu Spezialisten, teilen eine große Aufgabe untereinander auf. Jeder bearbeitet ein Stück vom Kuchen bis die gesamte Aufgabe eine einzige Lösung bietet.

Wer ist die Crowd? – Ein paar Zahlen

Damit man besser erfassen kann, wer denn nun die Crowd ist bzw. wie groß die Crowd schon ist, haben wir einige Plattformen durchstöbert und nach (derzeit aktuellen) Zahlen geschaut. Erstaunlich ist, dass diese Zahlen nur Momentaufnahmen sind, denn es kommen täglich neue User hinzu!

Mehr als 500.000 Clickworker arbeiten auf der Plattform für Text & Mikrojobs mit. Die Crowd kommt aus 136 Ländern und kann Jobs in über 30 Sprachen bearbeiten.

Über 6.000 Autoren kann man bei content.de mit der Erstellung von Texten aller Art beauftragen.

319.811 Grafik-Designer erstellen auf www.99designs.de Logos, Web-Designs, Illustrationen u.v.m.

32.300 Mitglieder hat die Kreativ-Plattform designenlassen

Unglaubliche 280.000 Kreative und Designer sowie über 4,3 Millionen Mitglieder sind es auf dem Online-Marktplatz für Selbstgemachtes und Unikate DaWanda

Mehr als 400.000 Shops gibt es bei Spreadshirt bereits, die von Firmen, Vereinen, Künstlern, Designern, Bloggern, Promis und Privatleuten betrieben werden.

Sagenhafte 4.999.405 Mitglieder aus der Medien- und Kommunikationsbranche sind auf der Stockfotografie-Plattform Fotoliaangemeldet!

Wer ist die Crowd? – Die Zahlen sprechen für sich!

Die Zahlen sprechen für sich, was meint ihr? Man darf jedoch nicht vergessen, dass sicher nicht alle, die auf einer Plattform registriert sind, auch tatsächlich aktiv sind. Es gibt zahlreiche Mitglieder, die nur zeitweise ein aktives Crowd-Mitglied darstellen oder gar nicht erst aktiv wurden. Und sicher ist es auch eher eine geringe Anzahl an Usern, die tagtäglich über einen längeren Zeitraum auf den jeweiligen Plattformen mitarbeiten. Dennoch gibt es auch diejenigen, die durch Crowdsourcing ihren Lebensunterhalt verdienen oder auftragsschwache Zeiten durch solche Jobs überbrücken. Erst kürzlich berichteten wir von einem Artikel über einen Stockfotografen, der über Fotolia & Co. gutes Geld verdient! Die Crowd ist ein echtes Phänomen und wir sind gespannt, wie sich das in Zukunft weiter entwickeln wird!

 

(Hinweis: Die Links in diesem Artikel sind Affiliate-Links.)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.