Was ist ein Showroom?

Unternehmen und Händler präsentieren in einem Showroom ihre Produkte. Es ist ein Ausstellungsraum, der potentielle Kunden auf die aktuelle Kollektion sowie auf individuelle Produktionsmöglichkeiten aufmerksam machen soll.

In Zeiten des immer stärker werdenden Online-Handels stellt sich die Frage: Wird ein Showroom auch für Internet-Startups und Online-Shops benötigt?

Bekannt sind vor allem Showrooms in der Mode- und Möbelbranche sowie in der Automobilindustrie. Es geht vor allem um die Präsentation von Design-Objekten und neuen Kollektionen. Um die Produkte gekonnt in Szene zu setzen werden diverse Display-Varianten und aufmerksamkeitsstarke Produktpräsentationselemente eingesetzt wie sie bspw. bei http://www.jansen-display.de/ angeboten werden. Moderne Technik und Licht sind dabei wichtige Elemente der Darstellung.

Ein Showroom im Online-Handel

Auch im Online-Handel wird der Begriff Showroom verwendet. Im Gegensatz zum stationären Handel hat der potentielle Käufer in diesem Falll allerdings nicht die Möglichkeit, das Produkt anzufassen und die Materialien sowie die Abmessungen genau in Augenschein zu nehmen. Das Open Source Shopsystem Supr bietet für seine Shop-Betreiber einen Showroom an. Dort werden sogenannte Showroom-Artikel präsentiert, die dann auf individuellen Wunsch mit dem Kunden angepasst werden. Der Online-Handel nutzt damit die Möglichkeit in einem digitalen Showroom seine Produkte zu präsentieren und bietet dem Kunden die Möglichkeit, Produkte zu individualisieren.

Die Rolle des Showroom

Der Showroom wird auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Selbst Internet-Startups tragen mit einem stationären Showroom dazu bei, ihre Kunden zu binden und für ihre Produkte zu begeistern. Spezielle Aktionen direkt am Point of Sale bzw. in der Ausstellungshalle oder besondere Kunden-Services bleiben eher im Gedächtnis als das reine Shopping-Erlebnis beim Onlinekauf. So kann ein Showroom ebenfalls im Rahmen eines Produktlaunches, bei einer großen Präsentationsfeier oder ähnlichem genutzt werden.

Oft sind digitale Produkte nicht wirklich fassbar. Die optische und haptische Inaugenscheinnahme vieler Produkte kann ein aussschlaggebendes Argument für einen potentiellen Käufer sein. Daneben steht die direkte Kommunikation mit Produzenten und Designern im Showroom im Fokus. Aus diesen Gründen wird sowohl für Offline- als auch für Online-Unternehmen die Kombination aus stationärem und digitalem Showroom auch in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Den ersten Eindruck kann man sich durch die Online-Präsentation verschaffen. Den zweiten und vermutlich auch bleibenden Eindruck gewinnt man erst durch die praktische und direkte Begutachtung von Ausstellungsstücken in einem Showroom.

Der stationäre Showroom kann die ideale Ergänzung für einen Online-Händler sein. Im Grunde ist es nichts anderes als ein Ladengeschäft, das als Ausstellungsfläche dient. Der Vorteil: Kunden lassen sich inspirieren und beraten und kaufen dann ganz bequem von zu Hause aus im Online-Shop.

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen