Warum Influencer für Unternehmen wichtig sind

Influencer sind Beeinflusser, sie sind Meinungsmacher und sie sind glaubwürdig. Wir möchten im Rahmen der Blogparade von MonitoringMatcher aufgreifen,warum Influencer für Unternehmen wichtig sind und immer wichtiger werden.

Influencer sind z.B.  Blogger und YouTuber. Sie sind auf Social Media Kanälen aktiv und haben eine Fangemeinde. Influencer, die wertvoll für ein Unternehmen sind, vertreten ihre eigene Meinung. Sie äußern sich zu Themen und Produkten und nehmen damit Einfluss auf ihre Gefolgschaft. Und sie werden von ihren Fans ernstgenommen.

YouTube – Influencer von heute und morgen

Besonders deutlich ist der Einfluss von Influencern bei den Videodays in Köln geworden. YouTuber wurden gefeiert wie große Stars. Ihre Groupies füllten eine ganze Konzerthalle in Köln. YouTuber sind die Influencer von heute – und sicher auch von morgen. Das haben sich bereits zahlreiche Unternehmen zu Nutze gemacht, die ihre Produkte in Videoclips platzieren, die von (einflussreichen) YouTubern vorgestellt, getestet und bewertet werden.

Das Phänomen YouTube ist faszinierend. Junge Menschen stellen sich vor die Kamera, nehmen ein paar lustige, kritische oder auch ernst gemeinte Videos auf, und entwickeln sich zu Stars, die gefeiert werden wie Musikstars. Sie haben tausende von Fans und erreichen damit einen großen Einfluss auf eine vor allem recht junge Zielgruppe.

Warum die Influencer für Unternehmen wichtig sind kann man recht einfach beantworten: Sie sind authentisch. Sie werden ernstgenommen. Und genau deshalb sind sie schon heute und werden auch künftig noch so wichtig sein als Meinungsbildner, als Multiplikatoren, als Beeinflusser und als Empfehler.

Blogger = Influencer

Ebenso wie YouTuber haben auch Blogger ihre Fangemeinden. Bei Bloggern ist jedoch die Bandbreite größer, d.h. es gibt ein breites Themenspektrum genauso wie ein sehr großes Altersspektrum – von jungen Zielgruppen, die sich für Musik, Technik oder Mode interessieren bis hin zu älteren Zielgruppen, die sich für Finanzthemen, Gesundheit oder Reisen interessieren. Das ist das Schöne am Internet: Hier wird jeder fündig. Jeder, der Informationen sucht, der Meinungen sucht, der Bewertungen sucht, wird fündig. Dafür sorgen die Influencer, die über ihre Themen bloggen – authentisch, echt und glaubwürdig.

Wichtig für Unternehmen ist jedoch herauszufiltern, welcher Blogger oder YouTuber wirklich relevant ist. Es geht dabei nicht immer nur um Masse, sondern vor allem auch um Qualität. Und die lässt sich nicht zwangsläufig anhand der Anzahl der Follower und Fans festmachen. Mit welchen Instrumenten man den passenden Influencern auf die Spur kommen kann, könnt ihr in einigen Beiträgen der Blogparade von MonitoringMatcher nachlesen.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. 28. August 2014

    […] CrowdCommunity: Warum Influencer für Unternehmen wichtig sind […]

  2. 28. September 2014

    […] Artikel teilnimmt) finden sich nur drei Beiträge, die Youtuber als Influencer erwähnen (nämlich hier, hier und […]

Kommentar verfassen