Versicherungen für Selbständige

Wer Selbständig ist, der muss sich sowohl beruflich als auch privat absichern und sich daher mit dem Thema Versicherungen für Selbständige beschäftigen.

Selbständige sind eigenverantwortlich für das berufliche Handeln und müssen dafür Sorge tragen, dass sie z.B. im Krankheitsfall, bei Berufsunfähigkeit und natürlich auch in betrieblichen Dingen abgesichert sind. Man kann (und sollte) sich nicht gegen jede kleinste Eventualität absichern, aber dennoch muss ein Grundschutz vorhanden sein. Welche Versicherungen für Selbständige im Einzelfall in Frage kommen, sollte jeder für sich entscheiden und sich dahingehend beraten lassen.

Die wichtigsten Versicherungen für Selbständige im Überblick

Private Absicherung

Krankenversicherung
Selbständige müssen sich selbst krankenversichern. Dabei besteht die Möglichkeit in der gesetzlichen Krankenversicherung freiwillig versichert zu bleiben oder in die private Krankenversicherung* zu gehen. Die Entscheidung sollte gut überlegt sein, denn aus der privaten Krankenversicherung (PKV) kann man nur unter ganz bestimmten Bedingungen wieder zurück in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV).

Krankenhaustagegeldversicherung
Bei längeren Krankenhausaufenthalten zahlt diese Zusatzversicherung ein Tagegeld. Das ist nicht ganz unerheblich, da man als Selbständiger bei längeren Erkrankungen kein Einkommen hat. Wertvolle Informationen zur Krankenzusatzversicherung*

Berufsunfähigkeitsversicherung
Im Falle einer Berufsunfähigkeit, z.B. durch Unfall oder gesundheitliche Schäden, tritt die Berufsunfähigkeitsversicherung ein. In Deutschland wird jeder vierte berufsunfähig, darunter auch viele Berufsgruppen, die als risikoarm gelten, wie Bürotätigkeiten. Weitere Informationen zur Berufsunfähigkeitsversicherung*.

Private Haftpflichtversicherung
Die Private Haftpflichtversicherung ist jedem zuzuraten – auch Nicht-Selbständigen. Denn ein Schaden an anderen Personen kann schnell in sehr hohe Schadenersatzsummen gehen.

Private Rentenversicherung
Als Selbständiger zahlt man nicht in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Damit ist man im Rentenalter finanziell nicht abgesichert. Eine ausreichende private Vorsorge ist daher unumgänglich. Je früher mit der privaten Rentenversicherung begonnen wird, desto weniger wird eingezahlt. Die private Rentenversicherung zahlt eine lebenslange Rente. Hier finden Sie Informationen zu Ihrem persönlichen Versicherungsbedarf und lassen Sie sich von einem unabhängigen Experten ein Angebot erstellen.*

Unfallversicherung
Bei der zuständigen Berufsgenossenschaft kann man sich freiwillig gegen Arbeitsunfälle versichern lassen. Weitere Informationen zur Unfallversicherung.*

Lebensversicherung
Wer Familie hat, sollte sich den Abschluss einer Lebensversicherung überlegen, damit diese im Todesfall abgesichert ist. Die Kapital-Lebensversicherung ist eine Kombination aus Vorsorge für den Todesfall und Sparvertrag. Informieren Sie sich und lassen Sie sich ein kostenloses und unabhängiges Angebot von einem Experten erstellen.*

Arbeitslosenversicherung
Als Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit heraus kann man sich unter bestimmten Voraussetzungen freiwillig gegen Arbeitslosigkeit versichern. Abgesichert wird damit der Fall, dass die Selbständigkeit scheitert.

Banner 300x250

Betriebliche Absicherung

Betriebshaftpflichtversicherung / Berufshaftpflichtversicherung
Die Betriebshaftpflichtversicherung tritt bei Schadenersatzansprüchen Dritter ein, z.B. von Kunden, Lieferanten, Besuchern und Mitarbeitern. Weitere Informationen zur Betriebshaftpflichtversicherung*.
Insbesondere für Dienstleistungsunternehmen und Freiberufler ist die Berufshaftpflichtversicherung wichtig. Diese schützt die Versicherten vor den finanziellen Folgen eines Berufsversehens, z.B. durch falsche Beratung. Weitere Informationen zur Berufshaftpflichtversicherung*.

Betriebsunterbrechungsversicherung / Praxisausfallversicherung
Ist der Betrieb durch z.B. Personal- oder EDV-Ausfall lahmgelegt, werden durch die Betriebsunterbrechungsversicherung die laufenden Kosten während der Ausfallzeit getragen. Das können Löhne, Gehälter, Miete und Zinsen sein.

Vermögensschadenversicherung für Unternehmensleiter
Die Vermögensschadenversicherung für Unternehmensleiter tritt ein für die persönliche Haftung von Geschäftsführern der GmbH und Vorständen der AG.

Produkthaftpflichtversicherung
Die Produkthaftpflichtversicherung sichert Schäden ab, bei denen Dritte Schaden durch fehlerhafte Produkte erleiden. Wichtig ist diese Versicherung insbesondere für Hersteller, Lieferanten und Lizenznehmer.

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung
Im Dienstleistungssektor ist die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung wichtig, wenn man mit Vermögenswerten von Kunden umgeht oder die Tätigkeit eine Gefahr für das Vermögen des Kunden beinhalten kann.

Vertrauensschadenversicherung
Absicherung von Schäden durch Betrug, Unterschlagung, Fälschung, Veruntreuung, Diebstahl sowie andere Vermögensdelikte durch Mitarbeiter und Vetrauenspersonen.

Einbruchdiebstahlversicherung
Versicherung bei Schäden durch Diebstahl, Zerstörung oder Vandalismus.

Elektronikversicherung
Versicherung gegen finanzielle Verluste z.B. durch den Ausfall der Elektronik, EDV oder Telefonanalage.

Feuerversicherung
Die Feuerversicherung tritt ein bei Schäden, die durch Brand, Blitzschlag, Explosion oder Flugzeugabsturz entstehen.

Kfz-Haftpflichtversicherung
Wer Firmenfahrzeuge besitzt, kommt um die Kfz-Haftpflichtversicherung nicht herum. Diese versichert Schäden an Personen, Sachen und Vermögen, die durch den Fahrer gegenüber Dritten verursacht wurden.

Leitungswasserversicherung
Sachschäden, die durch austretendes Wasser aus Wasserleitungen oder Wasser- bzw. Heizungsanlagen auftreten.

Maschinenversicherung
Im produzierenden Gewerbe und Baugewerbe werden durch die Maschinenversicherung Schäden an stationären und fahrbaren Maschinen abgesichert, die z.B. durch menschliches Versagen, Fahrlässigkeit oder Bedienungsfehler entstehen.

Sturmversicherung
Versicherung bei Sturmschäden an Gebäuden sowie an beweglichen Sachen.

Umwelthaftpflichtversicherung
Absicherung gegen Schadenersatzansprüche aufgrund Verunreinigung von Boden, Wasser und Luft durch den eigenen Betrieb.

Banner 300x250

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Internetzer sagt:

    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: ein ausreichender Versicherungsschutz ist wirklich wichtig! Nehmt das nicht auf die leichte Schulter. Ich hab mich nach einem Schadensfall, für den ich nicht versichert war, gleich ausführlich beraten lassen und jetzt fühle ich mich mit meinem Versicherungsschutz viel besser aufgestellt.

Kommentar verfassen