Crowdsourced Testing – testCloud im Interview

testCloud LogoWas ist eigentlich Crowdsourced Testing?

Die Plattform testCloud bietet Unternehmen die Möglichkeit ihre Website, Software, Apps etc. durch die Crowd auf Herz und Nieren prüfen zu lassen – echte Nutzer sehen oft mehr als die IT-Abteilung des eigenen Unternehmens!

Carsten Lebtig, einer der Gründer & CEO von testCloud, gibt uns im folgenden Interview einen Einblick, was testCloud auszeichnet, wer die Crowd ist und wie Crowdsourced Testing funktioniert!

Hallo Carsten. Stell dich und die Plattform testCloud doch bitte kurz vor.

Mein Name ist Carsten Lebtig, ich bin Gründer & CEO von testCloud, einem Anbieter für Crowdsourced Softwaretesting. Wir, das sind meine Mitgründer Jan Schwenzien (ehemals Rocket Internet), Thomas Grüderich (ehemals Google) und ich (ich war davor mehrere Jahre bei McKinsey & Company) starteten Ende 2011 mit einem innovativen Konzept, Software mittels einer großen Crowd von freiberuflichen Testern zu testen. testCloud hat sich mittlerweile zu einer Plattform entwickelt, über die knapp 3000 Tester Software, Webseiten und Mobile Apps testen.

Wie entstand die Idee zu testCloud? Was genau ist das Konzept?

Software wird von Menschen geschrieben, und Menschen machen nunmal Fehler. Uns fiel auf, dass Software sehr ineffizient getestet wird. Zumeist sind es die Entwickler selbst, die ihre eigenen Features testen. Unser Ansatz ist anders: bei testCloud testet ein Team von 30 bis 50 hochmotivierten Testern, oftmals über Nacht oder am Wochenende. Viele Augen sehen einfach mehr!

Die Konkurrenz schläft nicht. Was zeichnet die Plattform testCloud besonders aus?

Wir haben ein absolutes Dream-Team im Management und auf allen weiteren relevanten Positionen. Als Erster im Markt in der DACH-Region werden wir als innovativer Marktführer wahrgenommen. Ich darf leider nicht zuviel verraten, aber besonders unser Kunden-Interface ist Wettbewerbern deutlich überlegen. Einen Testlauf bei testCloud aufzusetzen und dann auf die Crowd zuzugreifen geht in wenigen Schritten.

Welche Zielgruppe (Auftraggeber) sprecht ihr an? Was sind die Vorteile bei der Nutzung eures Angebotes?

Wir sprechen hauptsächlich Unternehmen an, die ein großes Interesse daran haben, dass ihre Webseiten und Mobile Apps optimal laufen. Da sind sehr viele Unternehmen aus dem eCommerce Bereich dabei, aber auch traditionelle DAX Unternehmen bauen auf unsere Dienstleistung. Unser Leistungsspektrum umfasst das explorative Testen von Webseiten, Desktop Software und Mobile Apps, Testen mittels Test-Cases (wofür wir ein semi-automatisiertes System haben), Security Testing (ja, bei testCloud gibt es echte Hacker) und Load-Testing.

Wie seht ihr die Zusammenarbeit mit der Crowd? Was sind die Vor- und Nachteile?

Die Zusammenarbeit mit der Crowd ist klasse. Wir haben es mit einer hoch-motivierten Crowd zu tun, die gerne Software testet. Das kann ein Student, eine Hausfrau, oder auch ein professioneller Software Tester eines DAX-Konzerns sein. Sie alle testen bei testCloud. Obendrauf stimmt natürlich auch die Bezahlung. Denn bei testCloud gilt: umso mehr Bugs von einem Tester gefunden werden, umso mehr verdient er oder sie!

Wer kann bei euch mitarbeiten? Benötigt die Crowd bestimmte Voraussetzungen?

Nein, wie bereits erwähnt haben wir eine bunt gemischte Crowd. Die Tester müssen einfach Spaß daran haben, sich immer wieder in neue Webseiten und Mobile Apps einzuarbeiten. Wichtig ist jedoch, dass unsere Qualitätskriterien immer eingehalten werden, aber dafür stellen wir auch genügend Material zur Verfügung, um die Tester adäquat auszubilden.

Wie sieht die Zukunft bei testCloud aus? Was sind eure Pläne und Prognosen?

Hier darf ich leider nicht zu viel verraten. Aber soviel ist sicher: das testCloud, das es vor einem Jahr gab, hat sich mit unendlicher Geschwindigkeit weiterentwickelt. Wir werden weiterhin Gas geben, und unsere Plattform zum internationalen Marktführer ausbauen.

Vielen Dank für das Interview! Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg mit testCloud!

 

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Sandra sagt:

    Aus eigener Erfahrung kann ich Testcloud absolut weiterempfehlen! Wer Spaß am Testen hat und sich etwas dazu verdienen möchte ist hier genau richtig!!

  2. Alea sagt:

    Das kann ich nur bestätigen. Das Testen macht Spaß, ist definitiv nicht nur etwas für Programmierer und es kommt gut was dabei rum 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.