Spannendes Interview: Crowdfunding Plattform Ulule

Logo ululeDie internationale Crowdfunding Plattform Ulule hat vor Kurzem mit dem Projekt NOOB den europäischen Crowdfunding-Rekord gebrochen.

Hinter dem französischen Unternehmen Ulule steckt ein sehr interessantes Konzept, das uns Annika von der Crowdfunding Plattform Ulule in diesem spannenden Interview näher erläutert.

Hallo Annika. Stell dich und die Plattform Ulule doch bitte kurz vor.

Mein Name ist Annika und ich bin Projektleiterin bei der europäischen Crowdfunding Plattform Ulule.com in Paris, die im Oktober 2010 von Alexandre Boucherot (38 Jahre, Gründer der Plattform und von Fluctuat.net, ehem. stellv. Direktor von Doctissimo) und Thomas Grange (28 Jahre, Gründer der Seite Ados.fr, ehem. Innovationsdirektor von Doctissimo) gegründet wurde.

Nach meinem Abitur in Deutschland bin ich nach Paris gekommen, um mein Studium an der Sorbonne zu absolvieren. Am Ende des Studiums angelangt und erneut auf der Suche nach einem Praktikum, welches sowohl international ausgerichtet sein sollte und dennoch im Bereich der Kreativität und dem Kulturellen liegen sollte, bin ich auf Ulule gestoßen. Als ich im September 2012 bei Ulule angefangen habe, war die deutsche Seite noch ein Rohdiamant. Seither ist Ulule jedoch nicht nur noch auf Französisch, Englisch, Spanisch und Italienisch verfügbar, sondern auch auf Deutsch und Portugiesisch. Neben unserem 10-köpfigen Team in Paris wurde im Februar 2013 auch eine Antenne in Barcelona eröffnet.

Im Rahmen der internationalen Ausrichtung der Seite möchten wir kreative, innovative und solidarische Projekte über die Grenzen Frankreichs bringen und die gleiche Chance auch Projekten aus anderen Ländern ermöglichen. Und das mit Erfolg: bis zum heutigen Tage wurden auf unserer Plattform mehr als 2600 tolle Ideen mit einer Erfolgsrate von 62% finanziert. Die Projekte verschiedenster Herkunft werden auf Ulule von weltweit 220 000 begeisterten Usern unterstützt, die bereits weit über 7,5 Mio. € eingesammelt haben. Die Internationalität der Seite wird durch die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten und Währungen verstärkt – denn natürlich ist hier ohne Moos nichts los. Für den deutschen Markt haben wir neben der in Frankreich typischen Kreditkartenzahlung, Verwendung von Schecks und Paypal auch den Zahlungsweg Direct Debit (Sofort und Giropay) für Deutschland eingeführt.

Wie entstand die Idee zu Ulule? Was genau ist das Konzept?

Im Gegenteil zu den klassischen Projektfinanzierungsarten durch Kredite von Banken…, gibt Ulule jedem Projekt eine Chance der Verwirklichung. Privatpersonen, Vereine oder Unternehmen schlagen ihr Projekt vor und geben ihr finanzielles Objektiv und die Länge der Kampagne an. Dafür reizen sie mit exklusiven Gegenleistungen als Dankeschön für die finanziellen Unterstützungen (Bsp.: eine DVD bei einem finanzierten Kurzfilm, Einladungen bei Vorstellungen oder beim Dreh, ein Treffen mit dem gesamten Team, etc.). Das klassische Crowdfunding eben. Sobald das Objektiv erreicht wurde, erhält der Projektträger das eingesammelte Geld, realisiert sein Projekt und belohnt die Unterstützer mit Gegenleistungen. Nur in diesem Fall nehmen wir auch eine Provision von 8%, die sich aus den verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten und unserer eigenen Provision zusammensetzt. Wird das finanzielle Objektiv nicht erreicht, so bekommen alle Unterstützer ihr Geld natürlich unverzüglich und kostenfrei zurückerstattet.

Die Konkurrenz schläft nicht. Was zeichnet die Plattform Ulule besonders aus?

Konkurrenz wird es immer geben und das macht es ja gerade interessant. Ulule ist nicht nur offen für alle Arten von Projekten, sondern steht jedem Projektträger oder zukünftigen Projektträger mit Rat und Tat zur Seite und zwar per Mail, Telefon, Skype oder auch einem persönlichen Besuch. Ich denke dies ist unser Markenzeichen. Egal welche Summe angestrebt wird, alle Projektträger erfahren den gleichen Service, denn schließlich weiß man im Vorfeld ja nie wie eine Kampagne ausgehen wird. Jedem sollen die gleichen Startmöglichkeiten und die besten Erfolgschancen bereitgestellt werden. Aus diesem Grund legen wir sehr viel Wert auf die Phase bevor das Projekt online geht, denn Crowdfunding scheint auch heute noch häufig falsch verstanden zu werden. Das Geld kommt nicht von allein.

Ob Film, Musik, Online- oder Videospiele, Apps, Theater, Fotografie, Design, Technologie, Unternehmensgründung oder humanitäre Projekte, auf Ulule ist für jeden Platz.

Top 5 aller erfolgreich finanzierten Projekte auf Ulule :
1. Noob, der Film 682.131 € (europäisches Rekordprojekt)
2. Umweltfreundliche Jeans und Sneakers „Made in France“ 110.889 €
3. Ein Videospiel im Lovecraft Universum 110.744 €
4. Renovation eines Kinos in Jacksonville, Florida 102.450 $
5. Insidezecube, das 3D Labyrinth Spiel 67.699 €

Welche Zielgruppe sprecht ihr an? Was sind die Vorteile bei der Nutzung eures Angebotes?

Unsere Zielgruppe ist aufgrund der vielfältigen Kategorien sehr breit gefächert. Es handelt sich hauptsächlich um eine hippe, abenteuerfreudige, begeisterungsfähige und dennoch seriöse Zielgruppe. Auch wenn die meisten User recht jung sind und eine Schwäche für Geek-Projekte haben, werden wir auch häufig vom Gegenteil überrascht. Dies erfreut uns natürlich umso mehr und beweist, dass sich das Crowdfunding langsam aber sicher in den Köpfen der Leute verankert.

An dieser Stelle kommen auch unsere Vorteile zur Sicht. Wenn die Omi lieber das Projekt mit Scheck bezahlt, als per Paypal, so kann sie das in Ruhe und mit voller Sicherheit tun. Wir passen uns unseren Nutzern an und sind ständig auf dem Weg der Optimierung. Nach der Einstellung der Projekte in die 6 verschiedenen Sprachen, Kontakte in ganz Europa und die ununterbrochene Projektbegleitung und Beratung, kann eigentlich nicht viel schief gehen. Neben der Projektfinanzierung mit verschiedenen Gegenleistungen, bieten wir auch das Vorverkaufsprinzip an. D.h. falls dein Verleger die Gewissheit braucht 300 Bücher zu verkaufen, um dich in sein Sortiment aufzunehmen, so kannst du ihm dies durch eine Kampagne auf Ulule beweisen.

Wie sieht die Zukunft bei Ulule aus? Was sind eure Pläne und Prognosen?

Unsere Eule setzt gerade zum Flug an und ich hoffe, dass diese Reise sehr weit gehen wird. Da wir erst seit fast 3 Jahren bestehen ist eine strategische Prognose von mehr als 5 Jahren natürlich etwas schwierig. Pläne haben wir allerdings sehr viele. Trotz der internationalen Ausrichtung darf natürlich Frankreich nicht in Vergessenheit geraten und so wird bald eine Tour de France stattfinden! Mehr dazu allerdings im Oktober. Auch auf der technologischen Seite ist so einiges in Arbeit, wie beispielsweise das mobile Nutzen der Seite auf eurem Handy und eine eigene App. Was den Rest betrifft werde ich jedoch noch nicht zu viel verraten. Kleiner Tipp: stille Wasser, die sind tief … :-)

Vielen Dank für das Interview! Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg mit der Crowdfunding Plattform Ulule!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.