Social Media ist wichtig für erfolgreiches Crowdfunding

Warum ist Social Media so wichtig, um eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne zu starten bzw. durchzuführen?

Im Grunde ist es ganz logisch: Über die diversen Social Media Kanäle kann die Zielgruppe – und potentielle Interessierte – schnell erreicht werden. Posts in den sozialen Netzwerken verteilen sich oft wie ein Lauffeuer. Es wird darüber gesprochen, geteilt, gelikes, getweetet… Reichweite ist das Stichwort.

Allerdings muss man seine Zielgruppe kennen. Denn nicht jede Zielgruppe findet sich auf allen Netzwerken wieder. Zudem sind Social Media Maßnahmen zeitintensiv. Eine gebündelte Streuung ist effektiver als das Streuen auf allen möglichen Kanälen.

Nichtsdestotrotz sind die großen Netzwerke Facebook und Twitter nahezu unabdingbar, wenn es um Reichweite geht. Die Zielgruppe lässt sich dort mit großer Sicherheit finden. Optimal ist es Posts zu planen, um sich und die eigene Kampagne zu strukturieren. Dennoch sollte man es dabei nicht belassen. Kommunikation mit den Fans und Followern ist enorm wichtig. Man muss die Zielgruppe ernst nehmen und sie mit einbeziehen. Das geht bspw. auch durch interaktive Kommunikation. Fragt die Zielgruppe, was sie sich wünschen, was sie verbessern würden, warum sie das Projekt empfehlen, unterstützen oder eben auch nicht.

Videos als reichweitenstarkes Instrument im Social Media

Immer wichtiger wird auch YouTube als Kanal für Crowdfunding-Kampagnen. Das Kampagnen-Video wird oft mit viel Aufwand betrieben, doch lohnt es sich durchaus, mit weiteren Clips ‚dran zu bleiben‘. Das Video als Instrument für Social Media Maßnahmen ist nicht zu unterschätzen. Der große Vorteil: Es bleibt beim Betrachter mehr hängen, als bei einem Post, der mal kurz überflogen wird. Die Zuschauer bekommen ein Bild vom Team oder vom Produkt. Sie stellen einen (persönlichen) Bezug her und erinnern sich auch später noch daran, was im Video gezeigt oder gesagt wurde.

Social Media ist wichtig und kostet viel Zeit – bringt aber im Endeffekt die Reichweite, die für ein erfolgreiches Crowdfunding notwendig ist. Mehr zum Thema findet ihr im Blogbeitrag 10 Schritte zum Social Media Auftritt für dein Crowdfunding von Ulrike Pehlgrimm.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.