Neue Domainendungen – neue Vielfalt im Web!

Anzeige
Das Thema neue Domainendungen steht kurz vor dem Start Anfang 2014.

Doch wofür benötigt man neue Domainendungen wie .web oder .shop? Verwirrt das die User nicht noch mehr und überflutet es das Web mit noch mehr Domains und Domainendungen als den bisherigen 270 weltweiten Endungen?

Wir möchten den Hintergrund dazu erklären, was es mit den neuen Domainendungen auf sich hat und warum man sich genau jetzt die besten Adressen fürs Web sichern sollte!

Neue Domainendungen – Die Wunschdomain wird wieder möglich!

Die Thematik neue Domainendungen stellt eine Revolution für das Internet dar. Die besten Domains mit einem klaren und eindeutigen Namen und einer Top-Level-Domain sind längst vergeben. Viele Unternehmen und User müssen sich Kombinationen aus mehreren Begriffen einfallen lassen. Wer kann sich denn eine Domain wie www.website-zum-thema-dies-und-das.de noch merken? Im folgenden Video wird das treffend als Kuchenmodell dargestellt, in dem die Kuchenstücke immer kleiner werden.

Durch neue Domainendungen wie .business, .news oder .gmbh kann man sich nun wieder gezielt die Domain aussuchen, die man für das eigene Unternehmen, das eigene Produkt oder den eigenen Blog benötigt. Zudem kann der User durch die neue Domainendung direkt darauf schließen, um was es sich hier handelt, also bspw. um einen Shop bei der Endung .shop. Bereits vor dem Start kann man sich neue Domain-Endungen kostenlos und unverbindlich vorbestellen. Bereits jetzt sind bei United Domains mehr als 1.5 Millionen neue TLD vorbestellt. Der Vorteil einer Vorbestllung: Man bekommt zum Start die exklusive Möglichkeit die reservierte Domain dann auch zu nutzen – und wenn man es sich anders überlegt, ist man keinerlei Verpflichtung eingegangen.

ICANN schafft neue Vielfalt im Web

Das Internet wird verändert und es wird Platz geschaffen. Die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) ist die Internetverwaltung, die die neuen Domainendungen einführt. Sie plant mehr als 1.400 solcher Top-Level-Domains. Dabei kann man wirklich von Vielfalt sprechen, denn sowohl für den wirtschaftlichen Bereich als auch für den privaten Bereich ist bei den Domainendungen gesorgt. Auch regionale Endungen wie .bayern oder .koeln werden sicher auf große Beliebtheit treffen!

Sicher muss sich bei den Usern zunächst das Bewusstsein einstellen, dass .sport oder .email auch tatsächlich als neue Domainendungen wahrgenommen werden. Wie sich diese Revolution auf die viel diskutierten Google Suchergebnisse auswirken wird, wird sich zeigen. Google selbst hat fast 100 neue TLD zur Bewerbung bei der ICANN eingereicht. Man kann jedoch sehr gespannt sein, wie sich die Vielfalt im Web ab 2014 verändern wird!

Das könnte Dich auch interessieren...

5 Antworten

  1. Kai sagt:

    1.400 solcher Endungen?? Dann gibt es 1.400 mal webseite.de, webseite.shop, webseite.bayern, webseite.business – na ob man da dann noch durchblickt!

  2. P.S. sagt:

    Ich finde das auch schwierig, wobei es verlockend ist, sich wieder einfache Domains zu sichern. Bin gespannt auf die Preise, oder ist da schon was bekannt?

  3. Hallo zusammen,

    danke für den Artikel! Als Ergänzung findet Ihr unter https://www.checkdomain.de/infografik/neue-domains-starten/ eine Infografik.

    Gruß
    André

Kommentar verfassen