glamya – Bildbearbeitung durch die Crowd

glamya LogoIn der Werbung, in Printmedien und im Internet kommt heute kein Bild mehr ohne Bildbearbeitung aus.

Wie sagt man so schön? Der erste Eindruck zählt! Und das gilt natürlich auch für Bilder.

Durch Bildbearbeitung oder Retusche werden Korrekturen der Farbgebung und Belichtung, kleine Bildfehler, Schmutz und Fehlstellen, Bildschärfe und Kontrast, Hintergründe, Schatten, etc. vorgenommen. Häufig werden auch freigestellte Bilder benötigt – also Bilder auf welchen nur das Produkt bzw. Objekt auf einem weißen Hintergrund zu sehen ist.

Mit diversen Bildbearbeitungsprogrammen ist das möglich. Die Bildbearbeitung funktioniert aber nicht auf Knopfdruck. Es gehört Talent und Know-how dazu. Auf der Crowdsourcing Plattform glamya kann man seine Bilder von professionellen Designern retuschieren lassen. Leon, Entwickler und Admin bei glamya stellt uns das Crowdsourcing der Bildbearbeitung im Interview kurz vor.

Hallo Leon, Stell dich und die Plattform glamya doch bitte kurz vor.

Hallo, vielen Dank für die Interviewanfrage. Ich heiße Leon und bin Entwickler & Admin bei glamya.com. glamya ist innovativer Marktplatz für Beauty-Retusche. Hier findet jeder seinen Designer, der einem seine Fotos veredelt.

Was genau ist das Konzept?

Das Konzept dahinter ist, dass gleich „dutzende“ Designer das Foto verschönern, die jeweils untereinander im Wettbewerb stehen. D.h. je höher die Prämie für den Designer, je mehr Designer werden am Wettbewerb teilnehmen und je größer ist die Auswahl der Ergebnisse.

Die Konkurrenz schläft nicht. Was zeichnet die Plattform glamya besonders aus?

Das besondere bei glamya.com ist, dass jeder Kunde selbst den Preis für die Retusche bestimmen kann. Ich denke dass 10.000 Fans, die vom glamya.com überzeugt sind für sich sprechen. ;-)

Welche Zielgruppe sprecht ihr an?

Etwa jeder Zweite findet sich auf Fotos nicht hübsch. Diesen Männern & Frauen wollen wir helfen.

Vielen Dank für das Interview! Wir wünschen euch viel Erfolg mit glamya!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.