Geld verdienen im Internet – nur seriös bitte!

Wenn ihr bei Google den Begriff Geld verdienen im Internet eingebt, zeigt euch die Suchmaschine derzeit 1.640.000 Ergebnisse an.

Beeindruckend, oder? Das zeigt, wie häufig danach gesucht wird und wie viele Angebote es aufgrund der Nachfrage gibt. Übrigens waren es noch vor 1,5 Jahren 9.320.000 Treffer! Doch die Frage ist viel mehr: Kann man wirklich im Internet Geld verdienen oder sind das alles unseriöse Angebote, bei welchen am Ende mehr verloren als gewonnen wird? Genau an diesem Punkt trennt sich die sogenannte Spreu vom Weizen. Webangebote wie „Mit nur 10 Minuten am Tag 3.500 Euro monatlich verdienen.“ oder „Diese Hausfrau verdient 5.000 Euro monatlich im Internet. Das können sie auch!“ sollten die Alarmglocken ganz laut läuten lassen. Denn hinter solchen Angeboten stecken in der Regel keine seriösen Angebote.

Kann man seriös Geld verdienen im Internet?

Auf jeden Fall! Vor allem heutzutage in Zeiten von Crowdsourcing und Mikrojobs. Dabei stellen sich zwei Fragen:

  • Kann man genug Geld verdienen im Internet, um davon (gut) zu leben?
  • Wie können seriöse Webseiten gefunden werden, um Geld zu verdienen?

Erste Frage: Kann man genug Geld verdienen im Internet, um davon (gut) zu leben?

Die Frage kann sicher nicht pauschal beantwortet werden, da ganz unterschiedliche Faktoren davon abhängen: Wie hoch sind die eigenen Ansprüche an die gewünschte Verdiensthöhe? Welche Qualifikationen und Kenntnisse bringt man mit? Wie flexibel kann gearbeitet werden?

Ein Beispiel: Ein Grafik Designer kann bspw. über Crowdsourcing Plattformen für Kreative Logos, Illustrationen etc. erstellen und verkaufen. Wenn er nebenbei noch gerne und gut schreibt, kann er über Crowdsourcing Plattformen für Texter noch zusätzlich Geld für das Schreiben von Texten verdienen.

Und jetzt kommt das große Aber: Die Verdienstspannen sind häufig relativ gering. Daher ist effizientes Arbeiten sehr wichtig, um im Internet Geld zu verdienen. Struktur und Planung eines Arbeitstages sind essentiell. Wer denkt, er könne mit zwei oder drei Stunden Arbeit am Tag das große Geld machen, der täuscht sich!

Zweite Frage: Wie können seriöse Webseiten gefunden werden, um Geld zu verdienen?

Das Wichtigste zuerst: Lasst euch nicht von atemberaubenden Versprechungen täuschen! Solltet ihr irgendwelche Vorleistungen machen müssen, lasst lieber die Finger weg.

Schaut euch die Webseite genau an. Ein wichtiges Indiz ist immer das Impressum: Wer steckt hinter der Plattform? In welchem Land sitzt das Unternehmen? Und dann solltet ihr ein bisschen im Internet recherchieren. Lest euch Erfahrungsberichte durch und schaut mal, ob das Unternehmen, welches im Impressum steht, irgendwelche anderen Referenzen im Internet hat.

Und dann heißt es: Probiert die verschiedenen Plattformen aus. Nicht jede bietet euch die ideale Verdienstmöglichkeit. Es kann von Vorteil sein, wenn man sich bei mehreren Plattformen anmeldet und sich die Jobs raussucht, die für einen persönlich am lukrativsten erscheinen.

Ob es dann ausreicht, genügend Geld im Internet zu verdienen, um davon leben zu können, muss jeder selbst für sich herausfinden. Möglichkeiten gibt es jedenfalls genügend.

>> Wenn ihr euch für Crowdsourcing und Mikrojobbing interessiert, dann schaut euch in unserer Übersicht mal um!

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Eugen sagt:

    Guter Artikel, danke schön!

  2. Schenja sagt:

    Super Beitrag und sehr nützlich auch für jeden Einsteiger. Gut geschrieben, danke dafür! Bin gespannt und freue mich schon auf noch mehr solcher Artikel. Da bekommt mann Lust auf mehr zum Thema Geld verdienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.