Förderung von Ideen und Projekten durch Kämnitz Consulting

Kämnitz Consulting hört sich vom Namen her zunächst etwas formal an und lässt nicht vermuten, was sich tatsächlich dahinter verbirgt.

Kay-Michael Kämnitz hat sich mit Kämnitz Consulting ein wirklich spannendes Vorhaben ausgedacht: Der Unternehmensberater hat in Marlow, 35 km östlich von Rostock, ein 1,5 Hektar großes Areal übernommen. Dort will er einen Ort schaffen, an welchem junge Menschen einen Platz finden, an welchem sie ihre Ideen und Projekte umsetzen können.

Kämnitz Consulting – Grips statt Gras

Die Idee unter dem Motto „Grips statt Gras“, die hinter Kämnitz Consulting steckt, ist einfach und genial: Junge Leute und Junggebliebene können sich bewerben, um einen zeitlich begrenzten oder dauerhaften Platz auf dem Gelände zu bekommen. Dort haben sie die Möglichkeit, ihr Projekt in die Tat umzusetzen und sind dabei mit Gleichgesinnten zusammen.

Das Gelände ist allerdings noch sehr heruntergekommen. Seit 2010 liegt das Gelände brach, da hier illegal Cannabis angebaut wurde, bis die Polizei dem ein Ende setzte. Nun muss das Areal für das Projekt wieder auf Vordermann gebracht werden. Um dafür die finanziellen Mittel zu bekommen, startet Kay-Michael Kämnitz am 1. Juni 2013 einen langen Fußmarsch von Marlow bis nach München. Auf dem Weg will er Sponsorengelder sammeln. Der längste Sponsorenlauf Deutschlands soll die Zukunft des Projektes sichern!

Wer die Aktion „Grips statt Gras“ unterstützen möchte, kann sich auf der Webseite informieren. Hier finden Interessierte auch das Bewerbungsformular, um sich einen Platz auf dem Gelände von Kämnitz Consulting zu sichern.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Metaberater sagt:

    Sehr gutes Projekt. Viel Glück und gutes Gelingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.