food4fans – Crowdinvesting nicht nur für Fußballfans!

Auf der Crowdinvesting-Plattform Companisto hat das Hamburger Startup food4fans seine Finanzierungsrunde gestartet.

Unter dem Motto (Fußball-)Liebe geht durch den Magen vertreibt food4fans bereits seit 2013 Snacks und Süßigkeiten, deren Verpackungen in den Vereinsfarben der großen Bundesliga-Vereine gestaltet sind. Wappen, Logos und witzige Foodnamen zeichnen das Branding aus. Die Fans können so mit allen Sinnen ‚ihren‘ Verein erleben und genießen.

Es bestehen bereits Partnerschaften mit Vereinen aus der Bundesliga sowie mit Handelsketten. Für das weitere Wachstum benötigt das Startup finanzielle Mittel, die über die Crowdinvesting-Kampagne zusammenkommen sollen. Bereits nach etwa einer Woche ist die Hälfte der Ziel-Fundingsumme erreicht. Wer Interesse hat, kann sich noch bis ca. Mitte Juni beteiligen und food4fans dabei unterstützen, in eine erfolgreiche Zukunft zu gehen.

food4fans – Snacks für echte Fans

Die Auswahl der Snacks ist reichhaltig – von salzig über knusprig bis süß ist alles dabei. Für nervöse Fußballfans gibt es auch Kaugummis. Die Verpackungen sind durch und durch in den Fußballvereinsfarben und den entsprechenden Wappen gestaltet. Der Hamburger Unternehmer Matthias Graf Lambsdorff hatte die Idee, spezielle Snacks für Fußballfans anzubieten. „Ich bin großer Fußballfan und war selbst aktiver Spieler. Liebe geht bekanntlich durch den Magen – warum nicht auch Fußball-Liebe?“, erläutert Graf Lambsdorff sein Ursprungskonzept.

food4fans

„Mein Ziel ist es, für jeden Fan-Geschmack etwas Leckeres anzubieten. Die Snacks sind dabei in Farbe, Geschmack und Form so individuell wie die Fans und Teams, für die sie stehen“, ergänzt der Unternehmer. Die Produkte werden aktuell über ausgewählte Handelsketten, einen Online-Fanshop sowie direkt über die Fanshops der Partnermannschaften vertrieben. Neben den Fußball-Produkten gibt es auch maßgeschneiderte Produkte für Musikstars wie zum Beispiel Peter Maffay und seinen Drachen Tabaluga.

Wachstum durch Crowdinvesting

Die Idee des 62-jährigen Unternehmers ist es, ein innovatives Merchandise-Konzept zu entwickeln und die Fußballteams in den Lebensmittelhandel zu bringen, dorthin, wo die Sportstars bisher noch nicht präsent waren: „Fußball-Merchandising ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Als Business-to-Business-Unternehmen möchten ich helfen, dieses Potential auszuschöpfen.“

Mit den finanziellen Mitteln, die durch das Crowdinvesting zusammen kommen, sollen neue Vertriebskanäle aufgebaut und mehr Arbeitsplätze geschaffen werden. Ziel des Hamburgers ist es, weitere Fußballteams, auch aus der 2. und 3. Liga, mit Snacks zu versorgen. Bisher konnte food4fans 13 Vereine aus der Bundesliga von dem Konzept überzeugen.

Weitere Infos zu food4fans und die Möglichkeit, zu investieren gibt es unter companis.to/food4fans

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Hans sagt:

    Erfolgreiches Marketing gehört unbedingt zu einem erfolgreichen Verein. Gerade Süßigkeiten sind immer sehr beliebt. Die klassischen Fußball-Fanartikel wie Flaggen oder Trikots sind natürlich Klassiker und gehen immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.