Das Test Management System von testCloud mit privater Crowd

Die eigene Private Crowd ist jetzt fester Bestandteil im Test Management System von testCloud

  • Erste integrierte Lösung am Markt.
  • Die professionelle Test-Crowd kann um eigene Tester ergänzt werden.
  • Das Test Management System bietet Höchstmaß an Transparenz und Effizienz.
  • Testverfahren lassen sich für Projekte individuell kombinieren und skalieren.
  • Attraktive Preismodelle für Entwickler, Agenturen und Unternehmen.

testcloud bietet mit seinem Test Management System ein komplett integriertes Tool, um Software, Websites und mobile Apps während der Entwicklung begleitend bis zur Launchreife zu testen. Jetzt können die Kunden zusätzlich auch eigene Tester nahtlos in den Prozess integrieren – egal ob Mitarbeiter, eigene Experten oder die Auftraggeber: Die Private Crowd macht es möglich. Die neue Private Crowd ergänzt die automatisierten Testverfahren und die professionelle Tester-Crowd ideal.

Belastbare Testverfahren für anspruchsvolle Software, Websites und Apps sind eine komplexe Herausforderung. Idealerweise werden schon ab einem möglichst frühen Zeitpunkt des Entwicklungsprozesses Funktionalitäten, Schnittstellen und Anwendungen kontinuierlich getestet. Continuous Testing mit testcloud sorgt dafür, dass sich Bugs und Optimierungen nicht in den Pre-Launch stauen, sondern schon im Vorfeld gelöst werden können. Das setzt gerade in der entscheidenden Phase kurz vor dem Release wertvolle Ressourcen frei, die für den letzten Feinschliff genutzt werden können, um ein besonders konkurrenzfähiges Produkt am Markt zu platzieren.

Testing-Tools und menschliche Expertise

Um eine Software, Website oder App umfänglich zu testen, kombiniert testcloud automatisierte Testing-Tools, die zielsicher Programmierfehler aufdecken, mit der Expertise von 12.000 Testern: Vom professionellen Tester, zum Teil selbst Entwickler oder mit fachlichem IT-Background, bis hin zum IT-Konsumenten, wird das komplette Spektrum möglicher Nutzer abgedeckt, um ein Produkt aus allen Nutzer-Perspektiven zu prüfen. Darüber hinaus werden mit dieser Test-Crowd nahezu alle Gerätetypen – egal ob PC, Laptop, Tablets oder Smartphones mit ihren verschiedenen Betriebssystemen abgedeckt.

Die eigene Crowd ins Testing integrieren

Bei testcloud können jetzt auch eigenen Tester in das Test Management System integriert werden. “Das war bisher bei den meisten Testing-Anbietern am Markt nicht möglich”, sagt Jan Schwenzien, CTO beim Berliner Anbieter für agiles Software-Testing. “Dadurch, dass unsere Kunden nun auch ihre eigenen Tester, sozusagen ihre Private Crowd, in den kontinuierlichen Testing-Prozess integrieren können, werden die Ergebnisse aus allen möglichen Quellen in einem zentralen Test Management System vergleichbar und auswertbar.” testcloud-Nutzer können beispielsweise Kollegen, Mitarbeiter oder sogar ihre Auftraggeber direkt in den kontinuierlichen Testing-Prozess einbinden. Das ergibt vor allem deswegen Sinn, weil Kollegen oft einen eigenen Blick für die spezifischen Ansprüche eines Projekts haben. Auftraggeber werden direkt in die Entwicklung eingebunden, können frühzeitig Funktionen ausprobieren und gegebenenfalls konstruktiven Input geben, was das gesamte Projekt effizienter gestaltet. Mit testcloud steht damit ein Test Management System zur Verfügung, das alle Quellen des Testing-Verfahrens sinnvoll unter einer Oberfläche bündelt und Ergebnisse direkt nutzbar macht.

Zentrale Verwaltung aller Testergebnisse für mehr Effizienz

Darüber hinaus ist die zentrale Verwaltung nach einheitlichen Kriterien entscheidend für ein zielführendes und effizientes Testing-Verfahren. Ohne diese ließen sich die Test-Ergebnisse kaum sinnvoll nutzen. Ohne ein Test Management System wie das von testcloud, wird im schlimmsten Fall der Input von Testern per Mail eingeholt, in zentral abgelegten Excel-Tabellen oder Word-Dokumenten gesammelt. Diese Daten so auszuwerten, dass sie den Entwicklern klare Handlungsoptionen aufzeigen, bedeutet einen hohen Verwaltungsaufwand, der sich mit testcloud vermeiden lässt. Den Entwickler-Teams stehen die Ergebnisse zentral gebündelt auf übersichtlichen Dashboards zur Verfügung. Auf einen Blick lässt sich so erfassen, aus welchen Test-Quellen Bugs gemeldet wurden und um welche Fehler es sich handelt. Mit nur wenigen Klicks lassen sich Jobs priorisieren und entsprechende Tickets erstellen.

Skalierbare Testverfahren für jeden Anspruch

“Unser Ziel war es, unseren Kunden die Integration eigener Test-Teilnehmer in unser System so einfach wie möglich zu machen”, erläutert Jan Schwenzien. Das System ist skalierbar angelegt, so dass Kunden zwischen den einzelnen Testing-Verfahren wählen können. So können beispielsweise zunächst automatisierte Testing-Tools abonniert werden, die dann in fortgeschrittenen Entwicklungsphasen eines Projekts um Crowd-Testing erweitert werden können. Die Crowd kann dann entweder aus Testern bestehen, die der Kunde mit wenig Aufwand selbst zum Test Management System einlädt, oder er kann auf die 12.000 Tester umfassende Crowd von testcloud zurückgreifen. Je nach den jeweiligen Ansprüchen während der einzelnen Entwicklungsphasen lassen sich so die Testverfahren individuell kombinieren. “Umfassender und individueller lassen sich Software, Websites oder Apps nicht testen”, sagt Jan Schwenzien. “Vor allem die Möglichkeit, mit testcloud auch die eigenen Auftraggeber mit einzubeziehen, macht den Entwicklungsprozess hochgradig transparent und somit maximal effizient.”

Quelle: testCloud

Hier gehts zur Übersicht Crowdsourcing für Tester

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.