Das perfekte Kampagnen-Video für Crowdfunding

Wie sagt man so schön: Der erste Eindruck zählt! Und genau das kann das Kampagnen-Video für Crowdfunding Projekte sein.

Entscheidend ist, dass das Video die Inititatoren der Kampagnen in einem völlig authentischem Licht zeigt. Sie müssen glaubwürdig wirken und es hoffentlich auch sein. Dabei sind Sepcial Effects oder aufwendige Videoaufnahmen – je nach Projekt – eher zweitrangig. Menschen investieren lieber in Menschen, wenn sie das Gefühl haben, der Idee und dem Vorhaben trauen zu können. Leere Versprechungen und Lobhudeleien sind fehl am Platz.

Kampagnen-Video für Crowdfunding – Die ersten 60 Sekunden zählen

Beobachtet man sich selbst, welche Videos im Internet betrachtet werden, kann man feststellen, dass häufig nur die ersten 30-60 Sekunden angeschaut werden. D.h. innerhalb der ersten 60 Sekunden muss die Botschaft rüberkommen und verstanden sein. Sind innerhalb dieser Zeit die Zuschauer gefesselt, werden sie sich auch ein längeres Video ansehen. Die Experten vom CrowdCamp empfehlen: Das Video darf max. 3 Minuten lang sein.

Das Kampagnen-Video für Crowdfunding Projekte sollte gut durchdacht sein. In der Vorbereitung dafür erstellt man optimalerweise ein Konzept und ein Storyboard.

Quelle: CrowdCamp

Im Video erklären euch die Expert*innen des CrowdCamp, was sie zum Thema Kampagnen-Video für Crowdfunding erfahren und bereits selbst erelebt haben. Zudem gibt es im Video weitere hilfreiche Infos, um eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne zu starten:

Funding-Ziel festlegen

Kennt ihr eure Ziele? Könnt ihr sie in Worte fassen? Wichtig ist: Fangt klein an, man kann immer nachfunden – und es besteht auch die Möglichkeit, dass ihr euer Projekt überfundet, wenn genug Interesse geweckt wird.

Um das Funding-Ziel festzulegen, müssen die benötigten Kosten bekannt sein. Dazu gehören nicht nur die ersten Anschaffungskosten sondern auch Nebenkosten, Steuern, Handling, ….

Start- und Enddatum der Kampagne festlegen

Wie lange soll die Crowdfunding-Kampagne laufen? Wann erreicht ihr am besten eure Zielgruppe?

Auch wenn am Wochenende viele Menschen privat im Internet surfen, Geschäfte werden in der Regel während der Woche getätigt. Das gilt auch für E-Mails, die oft erst am Montag bearbeitet werden und mit dutzenden anderer Mails vom Wochenende untergehen können.

Weitere Infos zu diesen Themen findet ihr im CrowdCamp. Für den Experten-Kurs läuft die Anmeldung noch bis zum 13. März über dein.crowdcamp.de. Der Kurs enthält umfassende Infos, Worksheets und Videomaterial, um eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne zu starten und durchzuführen.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Andrea sagt:

    Super Tips, danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.