Crowdinvesting auf Französisch – Companisto startet in der Grande Nation

Jetzt wird’s französisch – Die internationalen Crowdinvesting‐Plattform Companisto startet jetzt auch Crowdinvesting auf Französisch und sucht innovative französische Startups.

Companisto kann bereits mehr als 10,7 Millionen Euro Gesamtinvestments von 20.000 Investoren aus 60 Ländern verzeichnen. Zeitgleich mit dem Start in Frankreich läuft auf der Plattform Europas größtes Crowdfunding.

Ende des 19. Jahrhunderts schenkten die Franzosen den US‐Amerikanern eines ihrer bis heute prominentesten Wahrzeichen: die Freiheitsstatue. Die finanziell klammen Amerikaner benötigten jedoch Kapital, um den Sockel finanzieren zu können, auf dem das Symbol der Freiheit bis heute ruht. Eines der ersten Crowdfundings der Geschichte wurde begonnen, bei dem 80 % der benötigten Gelder durch Kleinstbeträge von unter einem Dollar zustandekamen.

Die Crowdinvesting‐Plattform Companisto (www.companisto.com), die mit Gesamtinvestitionen von über 10,7 Mio. Euro schon heute zu den größten Europas gehört, ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen heutezutage, sich nach dem gleichen Prinzip an innovativen Startups und Immobilien zu beteiligen, jedoch mit einem Unterschied: für ihre Investments erhalten Investoren – sogenannte Companisten – eine Beteiligung am Startup und profitieren fortan von Gewinnen, vom Unternehmenswert oder einem Verkauf des Unternehmens.

Crowdinvesting auf Französisch

Companisto bietet ab sofort den 66 Millionen Einwohnern Frankreichs sowie weiteren 50 Millionen französischsprachigen Menschen außerhalb Frankreichs Crowdinvestings in ihrer Muttersprache an. Gleichzeitig hat die Bewerbungsphase für französische Startups begonnen, die sich unter startups@companisto.com für ein Crowdinvesting auf Companisto bewerben können.

„Der französische Markt, mit seiner exzellenten Gründerkultur und vielseitigen und innovativen Startups, ist für uns besonders interessant. Companistos Ziel ist es, die besten und vielversprechendsten Unternehmer Europas anzuziehen und mit Investoren aus der ganzen Welt zu vernetzen. Daher war es zwingend notwendig, eine französische Sprachversion anzubieten“, erklärt Tamo Zwinge, Mitbegründer und Geschäftsführer von Companisto.

Auf Companisto sind zahlreiche namhafte Investoren aktiv, da Companisto nur Startups mit einem sehr hohen Potential für ein Crowdinvesting auswählt. Bei bislang weit über 1000 Bewerbungen haben es nur 32 Startups auf die Plattform geschafft. In diese investierten 20.000 Companisten aus 60 Ländern bis heute gemeinsam eine Gesamtsumme von über 10.700.000 Euro.

„Gerade Startups, die von Anfang an auf eine internationale Ausrichtung setzen oder mittelfristig eine Internationalisierung anstreben, bieten wir mit Companisto einen idealen Ausgangspunkt. Denn über Companisto können sie sich in kürzester Zeit einem breiten, internationalen Publikum vorstellen und Investoren und Multiplikatoren aus 60 Ländern für sich gewinnen“, erläutert Zwinge.

Quelle: Companisto

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen