Bloggen als Beruf – na klar!

Wer behauptet, Bloggen als Beruf sei überhaupt kein Beruf, der täuscht sich!

Man muss aber unterscheiden zwischen einem privaten Hobby-Blog, der nebenbei in der Freizeit betrieben wird, und einem Blog, der professionell betrieben wird. Bspw. ein Unternehmens-Blog, der dazu dient, Unternehmen und Marke bekannt zu machen. Oder ein Magazin-Blog, der Lesern täglich oder wöchentlich mit spannenden und aktuellen News und Wissen versorgt.

Wie man vom privaten Blog zum Bloggen als Beruf kommt? Das Wichtigste dabei ist: Durchhalten!

Tipps für das Bloggen als Beruf

Ausdauer und Geduld
Content ist immer noch King!
Sichert euch ab!
Setzt euch Ziele und organisiert euch
Einnahmemöglichkeiten ermitteln
Fairness und Respekt

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen