3 Jahre Crowdinvesting: Companisto veröffentlicht Performance-Daten

Companisto, die marktführende Crowdinvestingplattform in der DACH-Region, veröffentlicht erstmals Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung der auf Companisto finanzierten Start-ups.

Companisto (www.companisto.com), die mit einem aktuellen Jahresfinanzierungsvolumen von 12 Mio. Euro in der DACH-Region marktführende Crowdinvestingplattform, veröffentlicht erstmals Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung der auf Companisto finanzierten Start-ups. Hierzu wurden die Beteiligungsentwicklungen seit Juni 2012 bis zum Stichtag 28.08.2015 ausgewertet und aggregiert aufbereitet. „Crowdinvesting hat sich in den letzten drei Jahren sehr dynamisch entwickelt. Bisher gab es aber kein öffentlich zugängliches Zahlenmaterial zur Performance. Mit diesen Zahlen möchten wir diese Lücke schließen“, so Tamo Zwinge, der gemeinsam mit David Rhotert Geschäftsführer und Co-Gründer von Companisto ist.

Wert der Beteiligungen der Crowdinvestoren hat sich durchschnittlich um 15,32% erhöht

Der Gesamtwert der über Companisto finanzierten Start-ups ist in den vergangenen drei Jahren von insgesamt 83,51 Mio. Euro auf 102,92 Mio. € gestiegen. Der aktuelle Unternehmenswert wurde dabei nach den Bewertungen der letzten Anschlussfinanzierungsrunden ermittelt. Das entspricht einem Wertzuwachs von 23,24%. Gestiegen ist aber nicht nur der Unternehmenswert der Start-ups, sondern auch der Wert der Beteiligungen der Crowdinvestoren auf Companisto: Dieser hat sich durchschnittlich um 15,32% erhöht.

Die stärkste Wertsteigerung haben die Beteiligungen aus dem Jahr 2012 erfahren: Diese sind im Durchschnitt um 87,60% im Wert gestiegen. Rechnet man die Beteiligungswertsteigerungen auf eine Jahreswertsteigerung um, so beträgt die durchschnittliche Wertsteigerung eines Companisto-Portfolios 8,50% p.a.

Bei der Berechnung der Wertsteigerung wurden auch die Startup-Insolvenzen berücksichtigt, die es seit dem Bestehen von Companisto gegeben hat. Insgesamt haben 5 von 38 auf Companisto finanzierten Start-ups Insolvenz angemeldet. Das in diese Start-ups investierte Kapital macht 5,57% des insgesamt auf Companisto investierten Kapitals aus.

Auf jeden Crowd-Euro kommen noch einmal über zwei Euro von anderen Investoren

Bereits jetzt sind 78,57% der Crowdinvestings auf Companisto Co-Finanzierungsrunden, bei denen vorher oder gleichzeitig Business Angels oder Venture Capital-Gesellschaften in die Start-ups investiert haben. „Die über Companisto finanzierten Start-ups wurden in vielen Fällen durch andere Investoren validiert. Auf jeden über die Crowd investierten Euro kommen noch einmal über zwei Euro von anderen Investoren wie Venture Capital-Gesellschaften, Business Angels oder Banken dazu“, so Tamo Zwinge. „Crowdinvesting ist mittlerweile zu einem wichtigen Bestandteil der Wachstumskapitalfinanzierung für innovative Unternehmen geworden.“

Bisher erzielte Rendite 45%; höchste gebotene Rendite beträgt 100%

Neben den laufenden Wertsteigerungen gab es auf Companisto bereits 2015 eine ausgezahlte Rendite in Höhe von 45% durch den Rückauf der Anteile des Berliner Start-ups 5 CUPS and some sugar. Im Jahr 2014 gab ein Investor ein Angebot für die Anteile der Crowdinvestoren an Companisto selbst ab und bot eine Rendite von 100%. Das Immobilienprojekt Weissenhaus zahlte im Juli 2015 Zinsen in Höhe von 4% an die beteiligten Companisten aus.

Wirtschaftliche Bedeutung der Start-ups: Jahresumsatz von 9,76 Mio. Euro bei 1,66 Mio. Kunden

Der Bericht enthält ebenfalls Zahlen über die volkswirtschaftliche Bedeutung der über Companisto finanzierten Start-ups: Diese haben zusammen 278 Arbeitsplätze geschaffen und erreichen bei einem Jahresumsatz von 9,76 Mio. Euro insgesamt 1,66 Mio. Kunden mit ihren Produkten und Dienstleistungen. „Die Zahlen verdeutlichen, dass crowdfinanzierte Startups einen positiven Beitrag zur Volkswirtschaft leisten“, so Tamo Zwinge abschließend.

Ein Exemplar des 15-seitigen Reports (pdf) mit weiteren Zahlen, Grafiken sowie Auswertungen steht in der Pressebox unter diesem Link bereit: companis.to/Performance_Report

 

Quelle: Companisto

 

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Benjamin sagt:

    Liebe Community,
    als Institut für Strategie, Technologie und Organisation der Wirtschaftsuniversität Wien befassen wir uns seit mehreren Jahren mit unterschiedlichen Crowdphänomenen wie Crowdsorucing, Crowdevaluation und Crowdfunding. Unser aktuelles Projekt widmet sich dem Austausch, der zwischen den Initiatoren und den Investoren eines Projektes stattfindet.

    Im Zuge dieses Projektes wäre es uns ein echtes Anliegen, Sie für die Teilnahme an folgender Umfrage zu gewinnen: https://survey.wu.ac.at/ifsto/index.php?sid=25265&lang=de

    Im Gegenzug können Sie u.a. eine selbstausgewählte Investition auf einer der teilenehmenden Plattform in Höhe von € 250,- gewinnen. Die Umfrageergebnisse werden uns ausschließlich in anonymer und aggregierter Form zur Verfügung gestellt.

    Sollten Sie zu diesem Forschungsprojekt Rückfragen haben, wenden Sie sich bitte an nadine.moser@wu.ac.at. Weitere Informationen zum Institut finden Sie unter http://www.wu.ac.at/ifsto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.